Ehrverletzungsdelikte und Cyberbullying

Ehrverletzungsdelikte sind Beziehungsdelikte, meist im unterschwelligen Bereich. Entsprechend häufig kommen sie vor. Der strafrechtliche Rechtsschutz fokussiert sich auf den Aspekt der allgemeinen ethischen Integrität und führt deshalb immer wieder zu schwierigen Abgrenzungsfragen im Einzelfall. 

Ein besonderer Schwerpunkt unter Jugendlichen bildet das sog. Cyberbullying, bei welchem unter Einsatz von modernen Kommunikationsmitteln (Handy, Chat, soziale Internet-Netzwerke wie Facebook, Foren und Blogs) ehrverletzende Texte, Bilder oder Filme verbreitet werden, um Personen blosszustellen oder zu belästigen, wobei die Angriffe in der Regel wiederholt oder über längere Zeit erfolgen. 

Wir beraten und unterstützen Sie in solchen Fällen kompetent.

Schweizerisches Kompetenzzentrum für Strafverteidigung

Geschäftsstelle · Buchserstrasse 12 · Postfach · 5001 Aarau · 058 310 58 58

webcontact-strafverteidiger@itds.ch